Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

7. Der Bosco Caproni und die Schützengräben von Vastrè

· 3 Bewertungen · Bergtour · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Oolithgruben im Caproni-Wald
    / Die Oolithgruben im Caproni-Wald
    Foto: Archivio Garda Trentino, Garda Trentino
  • / Der Bosco (Wald) Caproni
    Foto: Archivio Garda Trentino, Garda Trentino
  • / Ausblick vom Weg aus
    Foto: Archivio Garda Trentino, Garda Trentino
m 400 300 200 100 5 4 3 2 1 km Bosco Caproni - Arco

Ein Wanderweg im Grünen, der auf wenigen Kilometern einen interessanten Überblick über verschiedene geschichtliche Ereignisse bietet, die das Garda Trentino geprägt haben.

leicht
5,6 km
2:20 h
221 hm
221 hm

 Die Tour gleicht einer Zeitreise durch das 20. Jahrhundert vor der Kulisse  zauberhaft unberührter Landschaft. Hier treffen Sie auf den nördlichsten Steineichenwald in Europa und auf viele andere Pflanzenarten, die die Strecke zu einem wahren Naturpfad machen. Auf Ihrem Weg kommen Sie an den Oolithgruben vorbei, aus denen einst der kostbare Rogenstein zu Tage gefördert wurde, und können die Ruinen der Minenarbeiterhäuser und die Schützengräben aus den Zeiten des Großen Krieges bestaunen.

 

Autorentipp

Die Oolithgruben werden heute von Leistungssportlern als Klettergärten genutzt, die sich hier auf extrem schwierigen Routen durch die Wände hangeln. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie diese Fels-Akrobatik auf sich wirken.

outdooractive.com User
Autor
Staff Outdoor GardaTrentino SO 
Aktualisierung: 20.03.2020

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bosco Caproni , 303 m
Tiefster Punkt
Arco, 85 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Ausrüstung

Bergtouren verlangen nach spezieller Kleidung und Ausrüstung. Auch auf eher kurzen und einfachen Wanderungen sollten Sie immer alles Notwendige dabei haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben und für den Fall der Fälle, zum Beispiel plötzliche Gewitter oder ein abruptes Formtief vorbereitet zu sein.

Was Sie auf Trekkingtouren in den Bergen auf jeden Fall dabei haben sollten?

In den Rucksack gehören (für Eintagestouren empfiehlt sich normalerweise ein Rucksack mit 25-30 Liter Stauraum):

  • Trinkflasche (1 l)
  • Proviant (zum Beispiel energiereiche Snacks wie Trockenfrüchte oder Schokolade)
  • Erste-Hilfe-Set
  • Windjacke
  • Fleecepulli
  • T-Shirt und Socken zum Wechseln (am besten in einem Plastikbeutel verpackt)
  • eine lange Hose (diese sollten Sie zumindest im Rucksack dabei haben)
  • Mütze
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Handschuhe
  • Notfall-Pfeife

Notfall-Rufnummer: 112

Zum Weg und zur Jahreszeit passendes Schuhwerk. Viele der Wege sind uneben und holprig. Die Schuhe sollten daher über den Knöchel reichen, um guten Halt zu bieten und vor Zerrungen und Verstauchungen zu schützen. Gerade Grashänge, Felsplatten oder steile Wege können ohne passendes Schuhwerk bei Nässe schnell zu gefährlichen Rutschflächen werden.

Und natürlich nicht zu vergessen...
... eine Fotokamera, mit der Sie Ihre Tour auf Bildern verewigen. So können Sie das einmalige Panorama, das Sie in jedem Winkel des Garda Trentino genießen können, auch als Souvenir mit nach Hause nehmen. Wenn Sie Ihre Erinnerungen mit uns teilen möchten: Hashtag #GardaTrentino.

Weitere Infos und Links

  • Der Name Caproni-Wald (im Italienischen „Bosco Caproni“) geht auf Gianni Caproni zurück, einen Luftfahrtpionier, der 1886 in dieser Gegend geboren wurde. Heute gehört das Areal zum Einzugsgebiet des Parco Fluviale della Sarca.
  • Für weitere Informationen über Routen, Wander-Service (Berghütte, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Wanderer: APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it

Start

Parkplatz an der Brücke - Arco (88 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.920872, 10.889628
UTM
32T 646525 5086992

Ziel

Parkplatz an der Brücke - Arco

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Brücke von Arco (Ponte di Arco) folgen Sie dem Fahrradweg in nördliche Richtung; nach dem Flusssteg überqueren Sie die Strada Statale (mit Unterführung). Sie erreichen das Örtchen San Martino: von hier aus geht es weiter zur gleichnamigen Kirche. Kurze Zeit später treffen Sie auf eine asphaltierte Straße, die in den Ortsteil Troiana führt. Folgen Sie der Straße bis zum Parkplatz an der Kurve zu Fuße der Kletterwand „Policromuro“. Gehen Sie auf dem Saumpfad, der ins Tal hinein führt, weiter und halten Sie sich immer links, bis Sie die Oolithgruben erreichen.
Der Weg führt durch die großen Höhlen, die in Folge der Gesteinsförderung entstanden sind, und bringt Sie dann zu den Case Caproni. Die Route führt Sie dann zu den Schützengräben von Vastrè und auf der einstigen Befestigungslinie entlang. Dann kehren Sie zurück auf den Weg. Anstatt zu den Case Caproni zurückzukehren, gehen Sie rechts den Weg hinunter, bis Sie in der Nähe der Family-Kletterwand von San Martino wieder auf die asphaltierte Straße treffen, über die Sie auf derselben Strecke wie beim Hinweg wieder zurück nach Arco gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino: www.gardatrentino.it

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in Caneve (5 Gehminuten vom Zentrum entfernt).

Weitere kostenpflichtige Parkplätze: beim Parkplatz Foro Boario, in der Via Caproni Maini (Parkplatz bei der Brücke) und bei der Post (Via Monache).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die Wanderkarte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden. Die Karte ist auch online bestellbar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Sven Walheim
02.10.2019 · Community
Eine sehr schöne Tour mit toller Aussicht und altem Gemäuer
mehr zeigen
Stefan Meir
15.06.2019 · Community
Really nice and easy hike on a hot day in June
mehr zeigen
Gemacht am 13.06.2019
View on Arco in the foreground with Torbole, Monte Brione, Riva and lake Garda in the background
Foto: Stefan Meir, Community
Luigi P
12.08.2018 · Community
Bellissimo, merita sia per le trincee e che per le cave.
mehr zeigen
domenica 12 agosto 2018 13:28:25
Foto: Luigi P, Community
domenica 12 agosto 2018 13:28:45
Foto: Luigi P, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
5,6 km
Dauer
2:20h
Aufstieg
221 hm
Abstieg
221 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.