Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

737. Lago di Tenno

· 11 Bewertungen · Mountainbike · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausblick von Ville del Monte über den Gardasee
    / Ausblick von Ville del Monte über den Gardasee
    Foto: Valentina Bellotti, Garda Trentino
  • Volta di No
    / Volta di No
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Die Pil-Straße
    / Die Pil-Straße
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Der Aufstieg nach Tenno
    / Der Aufstieg nach Tenno
    Foto: Archivio Garda Trentino, Garda Trentino
  • Zum Tennosee, im Hintergrund das Dorf Canale, der verschneite Monte Baldo und der Gardasee
    / Zum Tennosee, im Hintergrund das Dorf Canale, der verschneite Monte Baldo und der Gardasee
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Der Tennosee an einem sonnigen Märztag
    / Der Tennosee an einem sonnigen Märztag
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
200 400 600 800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22 Castello di Tenno Canale di Tenno medieval village Lake Tenno - A turquoise diamond

Diese Tour richtet sich an diejenigen, die selbst mit einer guten Vorbereitung oder einem Fahrrad mit Tretunterstützung technische Routen meiden möchten und das Fahren auf Asphalt nicht verachten.

mittel
22,5 km
3:15 h
570 hm
570 hm

Diese Tour ist das ganze Jahr über passierbar. 600 Meter ist ein für viele zugänglicher Höhenunterschied, allerdings weist der Aufstieg hier lange Strecken mit Steigungen von fast 10% und wenige Möglichkeiten für eine Atempause vor. Die Strecke entwickelt sich größtenteils auf Asphalt und der Rest auf nicht geteerten Straßen und Schotterstraßen in gutem Zustand. Aus technischer Sicht kann die Tour praktisch von jedem gefahren werden. Besonders in der Abfahrtphase ist auf Kreuzungen mit Autostraßen zu achten.

Auf dem Weg hat man die Möglichkeit, die bemerkenswerte Landschaft des nördlichen Gardasees zu bewundern und je nach Höhenlage umgeben von Olivenbäumen, Weinreben oder Kastanienbäumen zu radeln. Wenn man in der Nähe des Tennosees ankommt, raten wir einen Abstecher zum See, um in den heißesten Zeiten ein schönes Bad zu nehmen.

Autorentipp

Im Sommer ist es ein Vergnügen, in den Gewässern des Tennosees zu schwimmen.
Vorsicht! Für Fahrräder gibt es ein Fahrverbot in der Nähe der Strände.

outdooractive.com User
Autor
Valentina Bellotti
Aktualisierung: 12.08.2019

Schwierigkeit
S1 mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
605 m
Tiefster Punkt
65 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Tennosee
Borgo Medievale di Canale di Tenno

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Vorschläge aus den Verhaltenskodizes NORBA und IMBA genommen.

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denken Sie auch daran, die Art der Route, auf der Sie fahren, die Orte die Sie durchqueren möchten, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Die Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112

Weitere Infos und Links

  • Dies ist eine offizielle Route des Mountainbike-Strecken Netzwerk der Provinz Trento im Garda Trentino, die regelmäßig gewartet werden und von speziellen Schildern gekennzeichnet sind. Eine Zusammenfassung der Gesetzgebung finden Sie auf unserer Webseite: www.gardatrentino.it
  • Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Service (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it
  • Die Texte zu der auf dieser Seite beschriebenen Route stammen von Marco Giacomello, MTB-Guide

Start

Riva del Garda - Infobüro Garda Trentino (68 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.884948, 10.844742
UTM
32T 643137 5082919

Ziel

Riva del Garda - Infobüro Garda Trentino

Wegbeschreibung

Der Anfang der Strecke befindet sich an der Uferpromenade von Riva del Garda vor dem Kongresszentrum. Wir starten entlang des Sees in Richtung Torbole, durch die Fußgängerzone von Punta Lido. Dieses Gebiet ist immer sehr beliebt bei Fußgängern aller Altersgruppen, man sollte also daran achten, dessen Vorrang zu respektieren. Unmittelbar nach der Brücke über dem Bach Varone treffen wir auf das erste Zeichen der Route 737 und folgen diesem indem wir links auf dem Radweg abbiegen. Immer gut durch Schilder geführt, folgen wir diesem, überqueren Viale Rovereto und fahren auf dem Radweg weiter bis wir das Ortsteil Varone erreichen. In der Nähe der ersten Häuser hört der Radweg auf: nach einer kurzen Strecke auf Straße, halten wir uns rechts in Richtung der Kirche.

Innerhalb der Ortschaft finden wir keine Hinweise mehr, aber es ist leicht, die Richtung zu bestimmen, der man folgen sollte.
Bei der Kirche biegt die Straße nach links ab. Wir folgen ihr, lassen den Platz hinter uns und biegen an der nächsten Kreuzung dem Straßenschild nach rechts in die Einbahnstraße. Wir fahren weiter bis zum nächsten Stoppschild an der Kreuzung mit der Via Venezia, biegen hier links ab und folgen der Straße bis zum Hotel Varone. Hier gibt es noch keine Schilder unserer Fahrradroute, wir können uns aber nach dehm Sat Schild mit Hinweisen zum Wanderweg nach Tenno richten. Neben dem Hotel verlassen wir die Straße und biegen in die Gasse ein. Wir halten uns links bis zur Hauptstraße nach Tenno. Wir überqueren sie und setzen unseren Aufstieg auf der Via dei Capitelli fort, wo wir auch die Ausschilderung der Route 737 wieder finden.

Der Aufstieg ist bis zum Dorf Cologna, das wir überqueren, ziemlich steil. Danach treffen wir wieder auf die Hauptstraße nach Tenno. Wir fahren auf dieser einige hundert Meter bergauf, bis zum Beginn des Fahrradweges. Im Ortsteil „Volta di No“ angekommen, fahren wir in der Kurve geradeaus, biegen nach einigen Dutzend Metern links ab und folgen der Ausschilderung bergauf auf der schönen Straße des "Pil". Trotzt etwas holprigen Boden ist die Strecke nicht unerschwinglich und die Aussicht einfach nur angenehm.

Am Ende dieser unbefestigten Straße treffen wir auf eine geteerte Nebenstraße, fahren links weiter und kommen kurz vor der Burg von Tenno auf die Hauptstraße. Wir halten uns hier rechts und fahren an dieser Straße zwei Kurven bergauf, überqueren sie, und fahren schließlich in die angrenzende unbefestigte Straße, die uns nach Ville del Monte führt. In der Nähe der Kirche gibt es endlich einen Brunnen, und dort kommen wir wieder auf die Hauptstraße. Wir überqueren Sie und halten uns links; nach wenigen Metern biegen wir nach rechts in Richtung Canale ab. Wir folgen der Straße bis wir die Beschilderung unserer Route wieder finden und biegen links ab wenn wir das Dorf erreicht haben. Da wir in den Gassen des Dorfes keine Schilder finden und das Verbot des Fahrradtransits erst kürzlich aufgehoben wurde, sind wir vorsichtig und mindern die Geschwindigkeit.

Wir verlassen das Dorf, indem wir die Gasse kurz vor dem zentralen Platz nehmen, und fahren dann geradeaus auf einem alten Feldweg weiter. An der nächsten Kreuzung würde die hier vorgeschlagene Route nach links führen; wir raten stattdessen, den Tennosee zu besuchen indem wir hier geradeaus weiterzufahren bis wir Wasser sehen. Im Anblick des Sees können wir nun wählen, ob wir auf der oberen Forststraße weiterfahren und die Strände weiter vorn erreichen oder ob wir sofort hinunterfahren. In beiden Fällen finden wir in Strand-nähe Transitverbote für Fahrräder und müssen vom Fahrrad steigen. Um nach den Abstecher zum See weiterzufahren, kehren wir wieder zu der Stelle zurück wo wir die Schilder zu unserer Route zuletzt gesehen haben und folgen denen diesmal.

Beim Parkplatz in der Nähe der Hauptstraße, überqueren wir diese und nehmen den Fahrradweg der entlang der Straße nach Pranzo führt. Am Ende des Radweges halten wir uns rechts und folgen der Straße bis zur der nächsten Kreuzung, wo wir uns weiterhin rechts in Richtung Campi halten. Nach ein paar hundert Metern, noch vor dem Tunnel, überqueren wir die Straße und nehmen links den Feldweg der bei der Ampel in Pranzo endet. Hier halten wir uns rechts, passieren den Engpass in der Ortschaft und fahren kurz nach der Linkskurve der Ausschilderung nach rechts in eine Nebenstraße. Sobald wir die Hauptstraße wieder finden, folgen wir dieser weiterhin bergab. Nach zwei Haarnadelkurven, auf einer langen Geraden, fahren wir links in eine Schotterstraße, die nach Deva führt. Dort fahren wir wieder einen kurzen Abschnitt der Autostraße bergab bis wir auf der linken Seite über zwei weitere Abschnitte nicht asphaltierter Straße weiterfahren. Im Ortsteil Dom, in der Nähe einer Haarnadelkurve, halten wir uns rechts wie von den Schildern angegeben und fahren auf einer Nebenstraße nach San Giacomo weiter. Dort biegen wir rechts ab und fahren bis zum Stoppschild am Ende der Via Ardaro weiter, und erreichen somit das Zentrum von Riva del Garda, unserem Ausgangspunkt.

 

Hinweis: 

Nachdem erst kürzlich das Transitverbot für Fahrräder durch die Ortsteile und Dörfer die der Gemeinde Tenno zugehören aufgehoben wurde, ist es nun möglich, an der Stelle wo man zum ersten Mal die Burg sieht, sich rechts zu halten und der Länge nach quer durch die Ortschaft Tenno zu fahren. Diese Variante erlaubt einem, das Dorf anzusehen und die zwei Haarnadelkurven auf der Autostraße zu vermeiden. Man kommt somit kurz nach der oben beschriebenen zweiten Haarnadelkurve wieder auf die Hauptstraße, und muss sie lediglich überqueren, um die unbefestigte Straße gegenüber zu nehmen und entlang der Route 737 weiterzufahren.

Gleiches gilt für die Ortschaft Pranzo: wenn man die in der Beschreibung der Route erwähnte Ampel erreicht, kann man die Straße an dieser Stelle überqueren und durch eine charakteristische Gasse bergab fahren. Man folgt dieser Gasse bis zur unteren Straße die quer durch das Dorf läuft: nachdem man die Kirche passiert hat, biegt man beim nächsten Stoppschild rechts ab und fährt bergauf zur alten Straße, die wieder teil der Route 737 ist.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Tennosee ist mit Riva del Garda durch eine außerstädtische Buslinie verbunden, die nur selten fährt. Für Informationen: www.gardatrentino.it

Von Juni bis September ist der „BiciBusTrek„ Transportservice mit einer Haltestelle auf den Parkplatz aktiv, von dem die vorgeschlagene Strecke abfährt. Für Informationen: www.gardatrentino.it

Infos über die öffentliche Verkehrsmittel für 2 Räder am nördlichen Gardasee: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino: www.gardatrentino.it 

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es beim Alten Krankenhaus von Riva (dem Vecchio Ospedale in der Via Rosmini) und am ehemaligen Friedhof „Ex Cimitero" (Viale D. Chiesa). Kostenpflichtige Parkplätze: Giardini di Porta Orientale, Terme Romane, Viale Lutti (Ex. Agraria), Monte Oro und Blue Garden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die BIKE-Karte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden. Die Karte ist auch online bestellbar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(11)
Mr AumF
03.09.2019 · Community
Nice short tour, way back is mainly on the road but a nice ride 🙂
mehr zeigen
Siegfried Schwanda
15.08.2019 · Community
Bin heute mit meiner Frau diese Tour gefahren, ist sehr schön und sie war begeistert. Wir waren mit e Bike unterwegs sie hat sich eines gemietet. Mir war es zu wenig aber der See da oben ist einfach nur schön.
mehr zeigen
Donnerstag, 15. August 2019 16:36:45
Foto: Siegfried Schwanda, Community
Donnerstag, 15. August 2019 16:36:58
Foto: Siegfried Schwanda, Community
Donnerstag, 15. August 2019 16:37:20
Foto: Siegfried Schwanda, Community
Nils K
17.08.2018 · Community
Der Uphill ist wirklich von der Aussicht her sehr schön und man kann sich an den zahlreichen Brunnen erfrischen auch ein Bad im See ist sehr zu empfehlen. Leider ist die Abfahrt im oberen Bereich auf der Hauptstraße oder auf asphaltierten Nebenstraßen und geht es dann auch nur über Schotter was leider etwas schade ist. Trotzdem eine tolle Tour.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen

+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
S1 mittel
Strecke
22,5 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
570 hm
Abstieg
570 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich kulturell / historisch Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.