Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Mountainbike

749. Laghel (Cross Country)

· 5 Bewertungen · Mountainbike · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Eine Straße in der Olivaia von Arco
    / Eine Straße in der Olivaia von Arco
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Laghel
    / Laghel
    Foto: APT Garda Trentino, Garda Trentino
  • Die Olivaia von Arco
    / Die Olivaia von Arco
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Der "römische Brücke" in Ceniga
    / Der "römische Brücke" in Ceniga
    Foto: Archivio Garda Trentino - Foto Promovideo, Garda Trentino
  • Der Strand unten der römische Brücke in Ceniga
    / Der Strand unten der römische Brücke in Ceniga
    Foto: M. Giacomello, Garda Trentino
  • Der Radweg den Fluß Sarca entlang
    / Der Radweg den Fluß Sarca entlang
    Foto: Promovideo, Garda Trentino
0 150 300 450 m km 5 10 15 20 25 30 Santa Maria di Laghel

Eine insgesamt gut machbare Tour ohne besondere technische Schwierigkeiten, großteils auf Asphalt oder befestigtem Untergrund,  nur eine Teilstrecke ist etwas kritisch.

leicht
31 km
3:22 h
391 hm
394 hm

Diese Route von 30 km Länge und knapp 500 Höhenmetern ist das ganze Jahr über befahrbar. Sowohl die Anstiege als auch die Abfahrten sind nicht Ohne, allerdings immer auf befestigtem Untergrund - mit Ausnahme der Abfahrt von Laghel nach Ceniga. Dieser anfangs befestigte Teil der Strecke ist so steil, dass er gerade bei Nässe und Vorhandensein von Laub ziemlich rutschig sein kann. Nach dem befestigten Streckenabschnitt ist der Untergrund relativ lose und die Befahrbarkeit hängt daher sehr von den Wetterbedingungen ab.

Entlang der Route durchquert man einige typische Dörfer der Gegend, in denen oft keine Ausschilderung für die Route angebracht werden durfte. Um die Streckenführung in diesen Ortschaften zu erleichtern, ist es deshalb empfehlenswert, die Route ins Navigationssystem einzugeben.

outdooractive.com User
Autor
Valentina Bellotti
Aktualisierung: 12.03.2019

Schwierigkeit
S1 leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
312 m
62 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

VERHALTENSREGELN FÜR BIKER

  • Plant Eure Biketour mit Sorgfalt
  • Ihr teilt den Weg mit anderen Benutzern. Lasst den Fußgängern den Vortritt
  • Passt die Geschwindigkeit euren Fähigkeiten an
  • Fahrt langsam auf Wanderwegen, überholt mit Höflichkeit und Respekt
  • Fahrt nur auf ausgewiesenen und offenen Wegen
  • Vermeidet schlammige Wege, um sie nicht weiter zu beschädigen
  • Respektiert die Natur, den Weg, die Pflanzen und die Tiere
  • Erschreckt die Tiere nicht
  • Lasst keinen Müll zurück
  • Respektiert öffentliches und privates Eigentum
  • Fahrt nur mit funktionstüchtiger Ausrüstung
  • Nehmt Regenkleidung mit
  • Fahrt nicht allein durch einsame Gegenden
  • Nehmt viele, schöne Bilder zurück nach Hause mit und zeigt sie Euren Freunden

HELM IST PFLICHT!

Vorschläge aus den Verhaltenskodizes NORBA und IMBA genommen.

 

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Denken Sie auch daran, die Art der Route, auf der Sie fahren, die Orte die Sie durchqueren möchten, und die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Wege werden rutschiger und man muss vorsichtiger sein.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Ausreichende Wasserversorgung nach den eigenen Bedürfnissen (unter Berücksichtigung der Temperatur, Nachfüllmöglichkeiten, Länge und Dauer der Route)
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Ersatzhemd und Socken
  • Sonnencreme
  • Sonnenbrille
  • Fahrradhandschuhe
  • Karte oder GPS-Gerät
  • Taschenlampe, besser wenn auf dem Helm oder Lenker (ein unerwarteter oder technischer Fehler kann die Zeiten der Exkursion verlängern)
  • Erste-Hilfe-Kit
  • Fahrradreparaturset zur Reparatur von mechanischen Unfällen
  • Signalpfeife

 

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Die Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112

Weitere Infos und Links

  • Dies ist eine offizielle Route des Mountainbike-Strecken Netzwerk der Provinz Trento im Garda Trentino, die regelmäßig gewartet werden und von speziellen Schildern gekennzeichnet sind. Eine Zusammenfassung der Gesetzgebung finden Sie auf unserer Webseite: www.gardatrentino.it
  • Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Service (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer: 
    APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it
  • Die Texte zu der auf dieser Seite beschriebenen Route stammen von Marco Giacomello, MTB-Guide

Start

Riva del Garda (70 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.886295, 10.852552
UTM
32T 643740 5083082

Ziel

Riva del Garda

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt der Route ist die Viale Rovereto in Riva del Garda, genauer gesagt der Parkplatz neben der Feuerwehr. Von dort folgen Sie dem Radweg Richtung Norden bis nach Varone. Kurz vor dem Ort endet der Radweg und geht in eine normale Straße über. Halten Sie sich nach dem Stoppschild rechts und fahren in Richtung Kirche. Im Ort ist die Route nicht ausgeschildert, aber die Streckenführung ist ganz intuitiv. An der Kirche macht die Straße eine Linkskurve. Folgen Sie dem Straßenverlauf und biegen Sie an der nächsten Kreuzung entsprechend der Straßenführung rechts ab und fahren Sie wenige Meter weiter bis zum Stoppschild an der Kreuzung mit Via Venezia. Biegen Sie hier rechts ab, folgen Sie dem Straßenverlauf bis zu einer Kreuzung mit Ampel. Halten Sie sich links und fahren Sie immer geradeaus bis zum Ort Ceole.

Dort ist die Tour 749 ausgeschildert, die Sie nach rechts auf die Via Dante Alighieri in Richtung Arco leitet. Fahren Sie am Santuario Madonna delle Grazie vorbei und halten Sie sich an der nächsten Kreuzung links. Von dort geht es zirka 400 Meter auf der Hauptstraße weiter, dann biegen Sie links ab. Fahren Sie weiter geradeaus, bis Sie zum Ortseingang von Varignano kommen. Kurz vor der Kirche fahren Sie rechts an dem Gebäude vorbei und biegen kurz danach links ab. Folgen Sie der Ausschilderung bis zum Ort Chiarano. Halten Sie sich links und durchqueren Sie das hübsche Dorf, dann nehmen Sie die Via Al Monte.

Ab hier wird die Straße etwas steiler und führt hinauf in die Olivenhaine. Folgen Sie auf dieser Teilstrecke einfach der Ausschilderung bis zum Ort Arco. An der Kreuzung in der Nähe des Hains weist die Routenausschilderung nach links und es geht weiter bergauf Richtung Burg. Der Anstieg verlangt teils gute Puste, ist aber immerhin auf Asphalt. Wenn Sie die Kirche Santa Maria di Laghel erreicht haben, fahren Sie weitere knapp 1,5 km auf der Via Laghel di Sotto. Folgen Sie der Ausschilderung nach rechts und nehmen Sie den Schotterweg, der anfangs noch eben ist, dann bergab führt und teils auch befestigt ist. Nach der Abfahrt biegen Sie auf Höhe des Agritourismus Maso Lizzone rechts ab und kommen so zur nahegelegenen Brücke aus Römerzeiten von Ceniga, der Ponte Romano. Überqueren Sie die Brücke und arbeiten Sie sich durch die engen Gassen des Ortes bis zur Kirche vor. Hier nehmen Sie die kleine Straße neben dem Gebäude. Halten Sie sich an der nächsten Kreuzung links und fahren Sie immer weiter geradeaus bis zum Ortsende.

Wenn Sie den Ort hinter sich gelassen haben, führt die Route Sie zuerst mitten in die malerischen Weinberge und dann über eine Unterführung auf die andere Seite der Strada Statale. Nehmen Sie dann die kleine Straße, die direkt vor Ihnen querfeldein führt. Die Ausschilderung ist klar und führt Sie über ruhige Nebenstraßen bis zum Ort Moletta, wo Sie wieder auf die Strada Statale stoßen. Halten Sie sich beim Stoppschild auf der linken Straßenseite und fahren Sie einige Meter auf dem Bürgersteig weiter. Dann nehmen Sie die leicht bergauf führende Nebenstraße linker Hand. Fahren Sie immer geradeaus bis zum hübschen Ort San Martino. Wenn Sie durch den Ortskern fahren, setzt leider, wie schon andernorts, die Ausschilderung für die Route aus. Fahren Sie nach dem Ort auf der Via Maffei weiter, dann links in Richtung Massone. An der zweiten Kreuzung biegen Sie rechts in die Via Europa ab. An der Kreuzung bei einer kleinen Kirche halten Sie sich rechts und fahren immer geradeaus weiter, bis zu einer Bahnüberführung auf der Strada Provinciale 118. Wenn Sie die Überführung überquert haben, erreichen Sie den nahegelegenen Ort und sind praktisch wieder in Arco angekommen. Halten Sie sich nach der Viale Rovereto links und fahren Sie einige Meter auf der Hauptstraße weiter. An einem kleinen Kreisverkehr geht rechter Hand der Radweg ab. Folgen Sie ab hier der Ausschilderung und fahren Sie am Fluss Sarca entlang bis zu seiner Quelle in Torbole. Biegen Sie dann rechts ab und fahren Sie weiter am nördlichen Ende des Gardasees entlang. Wenn Sie dem Radweg folgen, kommen Sie an der Erhebung des Monte Brione vorbei, fahren weiter entlang der Seestrände in Richtung Riva del Garda und erreichen schließlich wieder Ihren Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

Infos über die öffentliche Verkehrsmittel für 2 Räder am nördlichen Gardasee: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino; www.gardatrentino.it

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es beim Alten Krankenhaus von Riva (dem Vecchio Ospedale in der Via Rosmini) und am ehemaligen Friedhof „Ex Cimitero" (Viale D. Chiesa).

Kostenpflichtige Parkplätze: Giardini di Porta Orientale, Terme Romane, Viale Lutti (Ex. Agraria), Monte Oro und Einkaufzentrum Blue Garden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die Bikekarte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden. Die Karte ist auch online bestellbar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (5)

Nils K
22.08.2018
Sehr schöne Tour. Ja die Abfahrt ist anspruchsvoll aber die ersten 100m sind beinahe schon flowig.
Bewertung

marco miso
18.09.2017
facile perdersi nei centri abitati per mancanza di tabelle e se bagnato occhio alla discesa laghel ceniga. per il resto ottimo tracciato non molto impegnativo e bellissima la zona dell'olivaia
Bewertung

Nicola Nicola
14.08.2017
Bel giro. Non necessita di una gran gamba visto il basso dislivello, e bella discesa da Laghel. Tabellato però molto male nella zona iniziale tra Varone e Vigne
Bewertung

Bewertung
Schwierigkeit
S1 leicht
Strecke
31 km
Dauer
3:22 h
Aufstieg
391 hm
Abstieg
394 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.