Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Rennrad

Monte Velo - S.Barbara Pass - Viote

· 2 Bewertungen · Rennrad · Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf der Straße zum Monte Velo
    / Auf der Straße zum Monte Velo
    Foto: APT Garda Trentino (FotoFiore), Garda Trentino
Karte / Monte Velo - S.Barbara Pass - Viote
500 1000 1500 2000 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 90

Wir arbeiten zur Zeit für Sie!

Die detaillierte Beschreibungen dieser Tour werden bald übersetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

schwer
98,8 km
7:00 h
2731 hm
2731 hm

Route:

Riva del Garda, Radweg, Arco, Bolognano, loc. Gazzi, loc. Monte Velo, S.Barbara Pass, Ronzo-Chienis, Prà dal Lac, Bordala Pass, Bordala, SP20 Richtung Trento, Ceisee, Cimone, Garniga, Garniga Vecchia, Viote del Bondone, Lagolo, Lasino, Cavedine, Drena, Dro, Radweg, Arco, Riva del Garda.

Überprüfen Sie die "Wegbeschreibung" Seite, um mehr Details zu bekommen!

 

outdooractive.com User
Autor
Valentina Bellotti
Aktualisierung: 23.10.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1566 m
75 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  1. Überprüfen Sie Ihr Fahrrad regelmäßig, vor allem dann, wenn es Sie schon seit Jahren auf Ihren Touren begleitet.
  2. Machen Sie sich sichtbar! Warnwesten (oder reflektierende Hosenträger) sind im Tunnel und nach Sonnenuntergang auf Landstraßen Pflicht.
  3. Tragen Sie immer einen Helm.
  4. Stellen Sie sicher, dass die Vorder- und Rückleuchten Ihres Fahrrads funktionieren.
  5. Zeigen Sie mithilfe einer Armbewegung rechtzeitig einen Spurwechsel oder Ihre Abbiegeabsicht an und kontrollieren Sie, dass sich kein Fahrzeug hinter Ihnen nähert.
  6. Benutzen Sie keine Kopfhörer oder Ohrstöpsel. Auf der Straße ist vollste Aufmerksamkeit gefragt!
  7. Beachten Sie die Verkehrsschilder: Halten Sie an Ampeln an und fahren Sie nicht in Gegenrichtung.
  8. Wenn Sie in der Gruppe unterwegs sind, fahren Sie immer hintereinander.
  9. Sie haben eine Klingel am Rad, also verwenden Sie sie, um Fußgänger auf sich aufmerksam zu machen. Meiden Sie Gehwege und schieben Sie das Fahrrad, wenn nötig.
  10. Fahren Sie stets auf dem Radweg, wenn es einen gibt. Das dient nicht nur Ihrer eigenen Sicherheit, sondern ist auch Pflicht gemäß der Straßenverkehrsordnung.

Ausrüstung

Das Fahrradfahren erfordert spezielle Kleidung und Ausrüstung. Auch bei relativ kurzen und einfachen Strecken ist es immer besser gut ausgerüstet zu sein, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und mit unerwarteten Ereignissen wie z.B. einen plötzlichen Sturm oder Energieabfall fertig werden zu können: auch das Unerwartete ist Teil des Spaßes!

Erinnern Sie, dass ein Rennrad anders als ein MTB ist. Die Steigungen, die mit einem MTB einfach sind, können sehr schwer mit einem Rennrad werden. Deshalb bewerten Sie genau die Art der Route, auf der Sie fahren, und die Orte die Sie durchqueren möchten.

Denken Sie auch daran, die aktuelle Saison zu bewerten. Hat es geregnet? Achtung! Die Farbe der Zebrastreifen können sehr rutschig werden.

Was sollte man auf einer Fahrradtour mitbringen?

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Radbrille
  • Winddichte und regensichere Jacke
  • Vorder- und Rücklicht
  • Reflektierende Warnweste
  • Snacks (z. B. Trockenfrüchte oder Riegel)
  • Trinkfalsche
  • Fahrradreparaturset (Schlauch, Mini-Luftpumpe, Reifenheber)

Sagen Sie immer jemandem, wo Sie unterwegs sein werden und wie lange Sie für deinen Ausflug geplant haben.

Dir Rufnummer für Notfälle ist europaweit die 112.

Weitere Infos und Links

  • Für weitere Informationen über Routen, Fahrrad-Service (Verleih, Workshops, Geschäfte, etc.) und Unterkünfte für Radfahrer:
    APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it

Wegbeschreibung

Von Riva del Garda Richtung Norden bis zur Brücke von Arco fahren. Am Kreisverkehr die rechte Abfahrt nach Bolognano nehmen. Nach 2 weiteren Kreisverkehren links abbiegen und von dort aus, einer Etappe des GPM und des Giro d'Italia, den Aufstieg beginnen.

Über 12 Kilometer geht es durch Wälder hoch bis auf den Monte Velo, wobei man die beeindruckende Landschaft des Garda-Trient-Gebietes bis zur Erreichung des Passo Santa Barbara auf 1130 m Höhe bewundern kann.

Über eine steile Abfahrt gelangt man zum Ort Ronzo Chienis. Nach links Richtung Passo Bordale abbiegen, von hier aus beginnt der Aufstieg durch die Gemüsefelder des Grestatals. Vom Pass aus erweist sich die Abfahrt zur Abzweigung nach Villa Lagarina anfangs schwierig, später etwas leichter. Weiter geradeaus zum Cei-See geht es wechselweise bergauf und bergab. Hinunter bis zur Abzweigung von Aldeno, hier links abbiegen und nach Cimone und Terme di Garniga hinauffahren, ein beschwerlicher Aufstieg der allerdings einen wunderschönen Blick auf das Etschtal freigibt. Nach Garniga Terme fährt man durch ein großes Waldstück, das man erst bei den ehemaligen “Kasernen” wieder verlässt. Kurz darauf erreicht man die Biotop-Wiesen Viote zu Füßen des Palom del Bondone, die eine atemberaubende Aussichtsterrasse auf die Brenta-Dolomiten abgeben. Links abbiegen und abwärts über Lagolo und Castel Madruzzo weiterfahren. An der Gabelung wieder links abbiegen und längs des Cavedinetals erreicht man bei leichter Steigung den Passo S. Udalrico, bevor es bergab nach Drena und durch das Marroche-Biotop geht. In Dro angekommen, nochmal links Richtung Arco abbiegen und danach zum Ausgangspunkt nach Riva del Garda zurückkehren.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren.

Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

 

Riva del Garda und Torbole sul Garda sind auch mit den öffentlichen Fähren erreichbar. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Anreise an den Gardasee - Garda Trentino: www.gardatrentino.it

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es beim Alten Krankenhaus von Riva (dem Vecchio Ospedale in der Via Rosmini) und am ehemaligen Friedhof „Ex Cimitero" (Viale D. Chiesa).

Kostenpflichtige Parkplätze: Giardini di Porta Orientale, Terme Romane, Viale Lutti (Ex. Agraria), Monte Oro und Blue Garden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die BIKE-Karte Garda Trentino kann in den Informationsbüros in Riva del Garda, Arco und Torbole erworben werden. Die Karte ist auch online bestellbar

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (2)

Samir Anan
22.08.2018
Meine schwerste Tour bisher, aber sehr, sehr schön, größtenteils verkehrsarm. Bin vom Hotel Forte Charme gestartet, die Antstiege, die Abfahrten, genial
Bewertung
Gemacht am
14.08.2018

Ingo Dießner
30.06.2017
Danke für den tollen Vorschlag. Habe heute die Tour gemacht, ein Traum. Tolle Ausblicke, schwere Anstiege. Die Straßenbedingungen sind gut bis sehr gut bis auf wenige Ausnahmen. Und verkehrsarm...natürlich nur in den Bergen. Die Abfahrt vom Monte Bondone... ein einziger Geschwidigkeitsrausch. Ich bin dann auf dem Rückweg noch in Cavedine am Ortseingang rechts abgebogen zum Lago di Cavedine, kurzer Anstieg, rauschende Abfahrtauf nicht ganz so guter Straße. Dann noch durch das Biotop Marocche nach Garda. So kam ich auf 103 Kilometer
Bewertung
Gemacht am
30.06.2017
Blick ins Etschtal.... steil nach unten
Foto: Ingo Dießner, Community
Blick vom Monte Bondone
Foto: Ingo Dießner, Community
Auf dem Rückweg.... Biotopo Marocche di Dro
Foto: Ingo Dießner, Community

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
98,8 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
2731 hm
Abstieg
2731 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.