Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Verborgene Schätze: Schätze der Sakralen Kunst in Arco

· 1 Bewertung · Wanderung · Gardasee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Garda Trentino Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Vorhalle der Sant'Apollinare-Kirche in Prabi
    / Vorhalle der Sant'Apollinare-Kirche in Prabi
    Foto: APT Garda Trentino, Garda Trentino
  • Die Einsiedlung San Paolo
    / Die Einsiedlung San Paolo
    Foto: Patrizia N. Matteotti, Garda Trentino
  • Die römische Brücke mit dem kleinen Strand am Fluß
    / Die römische Brücke mit dem kleinen Strand am Fluß
    Foto: Promovideo, Garda Trentino
  • Das Kirchlein "dei Sette Dolori" in Massone
    / Das Kirchlein "dei Sette Dolori" in Massone
    Foto: IAT Garda Trentino, Garda Trentino
Karte / Verborgene Schätze: Schätze der Sakralen Kunst in Arco
0 150 300 450 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Eine leichte Tour zu den uralten freskengeschmückten Kirchen rund um Arco – wahrhaft verborgene Schätze des Garda Trentino und ein echter Geheimtipp für alle Kunst- und Architekturliebhaber.

leicht
9,6 km
2:37 h
111 hm
121 hm
Diese Tour ist den uralten freskengeschmückten Kirchen rund um Arco gewidmet, die Inbegriff der tiefen Religiosität sind, der man in der ganzen Gegend bereits seit Jahrhunderten begegnen kann.
Die Kapellen, die vielen kleinen Kirchen selbst in den kleinsten Ortsteilen der Stadt sowie die Kapitelle sind der in Stein gemauerte Ausdruck einer einfachen und weitverbreiteten Frömmigkeit, die aufs Engste mit den lokalen ländlichen Traditionen verknüpft ist (mehr zu diesem Thema erfahren Sie auf der Tour „In Nago, entlang der Wege des bäuerlichen Glaubens").

Der Rundweg verläuft zu beiden Seiten des Flusses Sarca und führt Sie in die Orte Ceniga (Dro), San Martino und Bolognano. Die Strecke liegt inmitten des Flussparks Parco Fluviale della Sarca, einem Naturreservat zur Erhaltung des unvergleichlichen Lebensraum rund um den Wasserlauf. Auf diesem Weg können Sie daher nicht nur die Kunst- und Kulturschätze der Gegend entdecken, sondern auch eine unvergleichliche Umgebung genießen, die ganz im Zeichen der Sarca steht.

Autorentipp

Neben den Kirchen entlang der Strecke lädt auch die Kirche San Antonio in Chiarano, eine Etappe der Route „Rilke-Promenade", zu einer Besichtigung ein

outdooractive.com User
Autor
Valentina Bellotti
Aktualisierung: 15.05.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
163 m
Tiefster Punkt
86 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Routen aus der Reihe „Verborgene Schätze” möchten Ihnen eher unbekannte Orte und die weniger befahrenen Straßen und Wege des Garda Trentino näherbringen, weshalb die Beschilderung entlang der Strecke verschiedenartig ist bzw. vollständig fehlt. Nehmen Sie daher unbedingt eine detaillierte Karte der Gegend auf Ihre Tour mit. Machen Sie sich vorab außerdem mit diesen groben geografischen Bezugspunkten vertraut: Lago di Garda = Süden, Monte Stivo = Osten, Rocchetta = Westen, Castello di Arco = Norden.

Notrufnummer: 112

Alle Angaben in dieser Informationsbroschüre unterliegen regelmäßig Änderungen, weshalb keine der Angaben einen Absolutheitsanspruch erhebt. Ungenauigkeiten und Unstimmigkeiten können leider nicht gänzlich vermieden werden, da sich die Umweltbedingungen und klimatischen Verhältnisse ständig verändern. Daher übernehmen wir keinerlei Haftung für etwaige Änderungen, denen sich der Nutzer gegenübersieht. Es wird allerdings dringend empfohlen, vor jeder Wanderung Informationen über den Zustand der Wege und Örtlichkeiten sowie über die Umwelt- und Wetterbedingungen einzuholen.

Ausrüstung

Diese Tour ist relativ einfach und weist keine schwierigen Passagen auf. Dennoch empfehlen wir angemessenes Schuhwerk, sowie eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und Sonnenbrille. Denken Sie auch daran, ausreichend Trinkwasser in den Rucksack zu packen.

Weitere Infos und Links

  • Einige Kirchen können nur in den Sommermonaten bzw. nach Vereinbarung mit dem Mesner besichtigt werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor der Tour die Öffnungszeiten der Kirchen in Erfahrung zu bringen. Öffnungszeiten und Informationen unter: www.gardatrentino.it
  • Für weitere Informationen über Routen, Aktivitäten, Veranstaltungen und Unterkünfte am Gardasee: APT Garda Trentino - Tel. +39 0464 554444 - www.gardatrentino.it

Start

Arco - Stadtzentrum (98 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.920565, 10.889077
UTM
32T 646484 5086956

Ziel

Arco - Stadtzentrum

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Al Ponte geht es rechts für ca. 500 Meter die Via Caproni Maini entlang. Wo diese auf die Via Legionari Cecoslovacchi trifft, befindet sich die Kirche S. Apollinare. Auf einem Asphaltweg direkt an der Sarca geht die Wanderung weiter in Richtung Ceniga. Nach ca. 3 km können Sie einen Abstecher zur Einsiedelei Eremo di S. Paolo machen, welche sich auf der linken Seite unterhalb der Wand des Monte Colt befindet (siehe Wegweiser).
In Ceniga angekommen überqueren Sie die Römische Brücke und gehen weiter bis zur nächsten Kreuzung, an der Sie zunächst nach rechts und dann bis zum Anfang des Fuß- und Radwegs in Richtung Arco weitergehen. Auf dem Radweg geht es weiter bis zum Rastplatz in Moletta, wo Sie rechts in Dorfrichtung abbiegen. An der Ampel überqueren Sie dann die Strada Statale und folgen der Beschilderung nach San Martino. An der Kirche des Heiligen Martin können Sie einmal um das Gotteshaus herumgehen, bevor Sie den Güterweg bis zur Kreuzung mit der Via degli Olivi einschlagen, auf der Sie bis zur Piazza Ribbia in Massone gelangen.  Mit dem Rücken zum Brunnen nehmen Sie die Via Bezzecca und gehen dann weiter in südliche Richtung bis zur Via Europa-Kreuzung, wo sich die erst kürzlich restaurierte Cappella dei Sette Dolori befindet. Gehen Sie dann zum Friedhof hinüber und auf der Via Madonnina und dann der Via Indipendenza weiter bis zur Piazza S. Rocco in Caneve, wo sich eine kleine Kirche befindet, die dem Heiligen Rocco geweiht ist, der das Dorf vor der Pest geschützt haben soll.

Rückweg: Über die Viale Rovereto gelangen Sie zurück zum Parkplatz Al Ponte.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die größten Ortschaften im Garda Trentino – Riva del Garda, Torbole sul Garda, Nago und Arco – sind über verschiedene Linien des Stadt- und Regionalverkehrs miteinander verbunden. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie auch problemlos die Ausgangspunkte aller Touren. Aktuelle Informationen zu Fahrplänen und Strecken unter: www.gardatrentino.it

Anfahrt

Anreise an den nördlichen Gardasee / Garda Trentino: www.gardatrentino.it

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es in Caneve (5 Minuten Fußweg vom Zentrum Arcos).

Weitere, kostenpflichtige Parkplätze befinden sich beim Foro Boario, in der Via Caproni Maini (Parcheggio al Ponte) und bei der Post (Via Monache).

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Die Karte „Verborgene Schätze" ist kostenlos bei den Touristeninformationen in Riva del Garda, Arco und Torbole sul Garda erhältlich.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Liviana Pedron
18.03.2019 · Community
Si scoprono davvero dei gioielli d'arte
mehr zeigen
lunedì 18 marzo 2019 21:11:48
Foto: Liviana Pedron, Community
lunedì 18 marzo 2019 21:11:58
Foto: Liviana Pedron, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,6 km
Dauer
2:37 h
Aufstieg
111 hm
Abstieg
121 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.